MARIE-JO GAUDRY-PANKOWSKI, BURGUNG - GRÜN

CONTEMPAHRT AUSSTELLUNGEN & KÜNSTLER

 
VOLLTEXTSUCHE:

BIOGRAPHIE

 

1950 geboren in Carcassonne

1968-1970 Aufenthalt Elfenbeinküste und Republik Zaire

1971-1981 Studium an den Akademien Toulouse & Paris und an der FH Kunst-Design Köln, FB Keramik-Bildhauerei bei E. Paolozzi & W. Koslar

seit 1982 freischaffend tätig / Keramik, Fliesen und Mosaikarbeiten

seit 1986 Organisation der Marienthaler Lichterabende, Open Air Bühne/Ahr mit Friedhelm Pankowski

ab 2004 Schwerpunktverlagerung: Malerei

Marie-Jo Gaudry-Pankowski

Die Farben Grün und Burgund repräsentieren eine der zwei wesentlichen Erscheinungsformen des Weines : als Pflanze und in seiner Transformation als gegorener Saft.Auf einem karminfarbenen Hintergrund erscheinen gestische helle und grüne dünnspurige Linien; sie lassen Bewegung und fortwährende Veränderungen der Greifarme ahnen ..Die Pflanze in ihrer vitalen Kraft streckt sich auf diese Weise raumgreifend.Auf  der gesamten Fläche breitet sich burgunder Farbe : gepresster Saft, helle Weinspuren,  gegorener dunkler Wein.....Im Dialog der komplementären Farben burgund-grün, bekommen organisches Wachstum und reife Frucht, eine abstrakte symbolische Bedeutung.

 

 

weitere Arbeit zur contempAhRT

Marie-Jo über ihre Arbeit

„Zur Zeichnung habe ich mich von Anfang an stark hingezogen gefühlt. Ich habe immer mit viel Elan und Lust gezeichnet. Parallel dazu hat mich die Keramik fasziniert: Die Formbarkeit des Materials, die Farbigkeit der Oberflächen und die fast magische Veränderung durch das Feuer.Eine Kombination dieser Elemente fanden Ausdruck in dem Zyklus der Badenden und Schwimmerinnen, der mich lange begleitet hat.Während der Arbeit an den Badeszenen entdeckte ich die Gouache-Technik für mich. Fasziniert von der Kraft der Farben rutschte ich schließlich ganz in die freie Malerei ab.

Marie-Jo Gaudry-Pankowski